„Musikalische Begegnung von Nord- und Südamerika“ – Konzert „Lux Nova Duo“ mit Timur Gatov


Die Konzertreihe der Gethsemane-Gemeinde wartet wieder einmal mit einer Überraschung auf: Das Lux Nova Duo – Lydia Schmidl, Akkordeon, und Jorge Paz Verastegui, Gitarre – gastiert erneut, diesmal jedoch zusammen mit dem Pianisten Timur Gatov, am Samstag, den 7. April, um 18 Uhr in der Gethsemane-Kirche in Neuschönningstedt, Kirchenstieg 1. Lux Nova hatte die Zuhörer in Gethsemane im September 2016 mit einem klassischen Konzert auf den Spuren Bachs begeistert. Nun präsentiert das Duo zusammen mit Timur Gatov verschiedenste musikalische Stile aus Nord- und Südamerika, wie beispielsweise den amerikanischen Blues, die kubanische Rhythmik oder den argentinischen Tango. Die selten gehörte Programmzusammenstellung führt von Kanada über die USA, Kuba und Peru bis nach Argentinien. Sie umfasst u.a. Kompositionen von George Gershwin, Astor Piazzolla und dem Kubaner Leo Brouwer, den das Duo im Oktober 2017 bei einem Seminar in Madrid kennengelernt und mit ihm die Interpretation seiner Werke perfektioniert hatte. – Der Eintritt ist wie immer frei. Um eine Spende als Honorar für die Künstler wird gebeten.

Das Lux Nova Duo entstand im Jahr 2012 an der Musikhochschule in Barcelona, wo Lydia Schmidl und Jorge Paz Verastegui studierten. Ihre beiden Hauptfach-Professoren bestärkten sie in der Zusammenarbeit, die sich als überaus erfolgreich erwies: Das Duo trat bei Festivals in Spanien wie auch beim Forum Neue Musik in Hamburg auf. Eine Konzertreise führte die beiden Musiker nach Südamerika. Sie gewannen das Stipendium für konzertierende MusikerInnen der Hochschule für Künste Bremen. Auch eine erste CD haben sie inzwischen eingespielt.

Timur Gatov wurde 1992 in Sankt Petersburg geboren und bekam schon im Alter von fünf Jahren den ersten Klavierunterricht. Während seiner Musikschulzeit

gewann er bei nationalen und internationalen Wettbewerben mehrere Preise im Bereich Solo-Klavier.

Ab 2009 studierte Timur Gatov Klavier an der Rimski-Korsakow Musikfachschule. Bereits während seiner Ausbildungszeit konzertierte er als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter in Europa und trat bei verschiedenen Festivals auf. Er nahm an der Live Music Now Jehudi Menuhin Förderung teil und studiert seit 2014 an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.